suchen
 eATM OPC UA MDIS Server-Modul für ControlLogix minimieren

Integrieren Sie einen OPC UA MDIS-Server direkt in Ihr ControlLogix-Gehäuse

 

Betreiben Sie eine Anwendung für die Ölproduktion unter Wasser, für die Sie eine einfache Anbindung des Prozessleitsystems über Wasser mit Unterwasser-Elektronikmodulen benötigen?
Haben Sie in der Vergangenheit das Kommunikationsmodul Modbus eingesetzt und dabei für Integration und Test eine Unmenge an Zeit investiert?

Jetzt können Sie Ihre ControlLogix-SPS, mit der Sie die Elektronikmodule unter Wasser steuern, zu einem OPC UA MDIS-Server machen und so einfach an das OPC UA MDIS-kompatible Prozessleitsystem über Wasser anbinden.

Das eATM (Enterprise Appliance Transaction Module)-Steuerungsmodul stellt in Ihrer ControlLogix-SPS einen OPC UA MDIS-Server zur Verfügung, der mit Steuerungsfunktionen den Zugriff auf die Förderinformation unter Wasser ermöglicht und die Einbindung von OPC UA MDIS-Clients unterstützt.

Die Objekte des OPC UA MDIS-Informationsmodells (z.B. Ventile, Drosseln, Instrumentierung) werden von der Steuerung vordefiniert und erkannt und die OPC UA MDIS-Methoden (z.B. Ventil bewegen, Drossel öffnen) werden vom Prozessleitsystem vordefiniert und erkannt. Als Ergebnis verringert sich der Zeitbedarf für die Integration erheblich und die Qualität der Integration wird deutlich verbessert.

eATM OPC UA MDIS Server wurde unter dem Rockwell Automation Encompass Product Partner-Programm entwickelt. Damit kann Softing in seinen Modulen für die ControlLogix-Steuerung einen direkten Zugriff auf die Daten des Rückwandbuses und die Steuerungsvariablen anbieten.

Weitere Informationen, Datenblätter und Software finden Sie unter https://data-intelligence.softing.com/at/produkte/iot-gateways/rockwell-module/eatm-opc-ua-mdis-server/

  
Copyright 2019 Buxbaum Automation GmbH